Gablitzer Flohmarkt - 24 Jahre Schnäppchen, Kuriositäten und Angebote

Ich bin seit 14 Jahren Veranstalterin des Gablitzer Flohmarktes, den es seit 24 Jahren auf dem Lintnerplatz in Gablitz gibt. Der letzte Flohmarkttermin war Ende Oktober und wie viele andere dieser Veranstaltungen gibt es auch bei mir bis Ende März eine Winterpause. Wird schon Zeit, ich hab schon wieder so einiges, das ich ausgemustert habe.


Wohin mit Sachen, die man nicht braucht?

Auch mir passiert es, dass ich etwas kaufe und dann daheim darauf komme, dass es nicht zu mir passt. Oder lieb gemeinte Geschenke, die so gar nicht mein Stil sind. Spielsachen, die nur mehr in der Ecke liegen. Textilien, die nie wirklich gepasst haben, oder einfach nicht mehr passen. Die Sachen sind kaum gebraucht und noch in Ordnung, es ist doch schade sie in einen Container zu werfen. Man packt sie in Abstellräume oder auf den Dachboden, es wird immer mehr und man weiß nicht wohin damit. Da ist es doch eine gute Idee, die Sache noch zu Geld zu machen. Und es gibt Menschen, die die Dinge brauchen können und für kleines Geld kaufen. Es ist also eine Win-win-Situation für Käufer und Verkäufer. Man kann sie auf einem digitalen Marktplatz auf einer Internetplattform anbieten, aber man kann auch alles einpacken und sie auf einem Flohmarkt feilbieten. Mir macht das persönliche Gespräch mit Kunden viel mehr Spaß, als das Internet.




Gerümpel gehört in den Müll

Mir kommt schon einiges unter. Ich zeige ja meinen Ausstellern ihre Plätze und ich gehe auch immer eine Runde auf meinem Flohmarkt und mich verwundert, mit welchem Gerümpel manche Leute zu mir kommen. Wer soll kaputte oder verdreckte Sachen kaufen wollen? Dabei sind die Anbieter oft recht nett und gepflegt. Zwei junge Leute waren einmal schrecklich böse, weil sie nichts verkauft haben bei mir. Ich ging mir dann ihren Stand anschauen und mir war alles klar. Die Leute haben einfach Decken auf dem Boden aufgelegt und vergammelte Textilien aus Säcken darauf ausgestreut. Ich mag das absolut nicht, dass man zur Gänze auf dem Boden ausräumt. Das entwertet die Ware und es wirft auch ein unheimlich schlechtes Bild auf die Qualität des Flohmarktes. Und Lumpen gehören in den Restmüll. Also wenn du deine Sachen vorbereitest, dann schau auf folgendes:


·        Sauberkeit

·        Gesamtzustand

·        Vollständigkeit

·        Keine Geruchsbelastung

·        Schimmelbefall

·        Sprünge, Risse, Defekte

·        Qualität

·        Alter


Überlege dir auch, wie du deine Waren dann präsentieren möchtest. Bei mir darf man nicht zur Gänze auf dem Boden ausräumen. Organisiere die einen Heurigentisch oder einen Tapezierertisch, die lassen sich recht einfach verladen. Und du kannst schön ausräumen.


Was lässt sich alles verkaufen?

Im Prinzip, kann man alles verkaufen. Meistens begrenzt die Größe des Transportfahrzeuges die Menge an Artikeln, die man anbieten kann. Textilien findet man auf dem Flohmarkt in großen Mengen, speziell Textilien für Babys und Kinder. Bei Textilien und Schuhen für Erwachsenen sollte es schon ausgemusterte Qualität sein. Shirts, die man schon ganz billig bei Diskontern bekommt, lassen sich nur schwer verkaufen. Achte auch auf ein Jahreszeit angepasstes Angebot. Kleinmöbel und Hausrat aus Glas, Porzellan, Keramik und Metall sind auch sehr beliebt. Ich kann ja an Vasen nur ganz schwer vorbeigehen. Bücher sollten aus einem rauchfreien Haushalt kommen und auch sonst keine Gerüche angenommen haben. Schallplatten sind immer gesucht, sehr beliebt sind auch Bilder. Werkzeug sind immer ein Renner. Pc, Computerteile und Spiele werden auch gerne verkauft. Die Liste ist eigentlich endlos.

 

Was soll ich denn verlangen? – Handeln ist immer erlaubt

Beim Zusammenpacken der Stücke, solltest du dir schon ein wenig überlegen, was man dafür noch lukrieren könnte. Es muss dir aber bewusst sein, dass am Flohmarkt gehandelt wird. Ich setzte den Preis immer ein wenig höher an, damit ich eine Spanne zum Verhandeln überhabe. Ich möchte die Stücke ja auch nicht ganz verschenken. Handeln und Verkaufen auf dem Flohmarkt ist eine reine Sympathiesache. Wenn das Verkaufsgespräch mit eine wenig Schmäh und lustig geführt wird, dann haben beide Freude, der Käufer und der Verkäufer. Man wird nicht reich auf dem Flohmarkt und ich mach es, weil ich gern Menschen treffe und es mir Spaß macht.

Meine Flohmarktfamilie

Wenn man einen Flohmarkt lange betreut, dann werden die Menschen die kommen ein Teil des eigenen Lebens. Man kennt ihre Schicksale und Geschichten. Freut sich über nette Anekdoten, liebe Gespräche, an guten echten Schmäh und ist traurig, wenn jemand nie wieder kommen wird. Die Leute vom Gablitzer Flohmarkt sind meine kleine Familie. Ich veranstalte ihn sehr gerne und ich freu mich ganz besonders, wenn meine Leute auch viel verkaufen. Das ist ja der Sinn, dass man einen Sonntagvormittag auf dem Lintnerplatz verbringt. Es ist ja eine Freiluftveranstaltung und man muss mit jedem Wetter rechnen. Man ist gut beraten einen Schirm als Sonnen- oder Regenschutz dabei zu haben. Und Folie zum Abdecken ist auch recht günstig. Flohmarktkunden kommen bei jedem Wetter, es ist also unsinnig sich von Regentropfen abschrecken zu lassen. In den vielen Jahren musste ich nur einmal den Markt wegen eines Sturmtiefs im Oktober absagen. Das ist doch eine tolle Bilanz.


Flohmarktinfos 2020

Die Termine für den Gablitzer Flohmarkt 2020 sind


29. März,

26. April

31. Mai Pfingstsonntag

28. Juni

26. Juli

30. August

27. September

25. Oktober


Ab sechs Uhr bis 13 Uhr ist viel los auf dem Lintnerplatz, direkt an der B1 in 3003 Gablitz, Linzerstrasse 1, Niederösterreich. Die Platzgröße ist 4 mal 5 Meter, alle nummeriert und eingezeichnet. Parkplätze gibt es rund um das Gelände für Kunden und Anbieter. Wenn du bei mir mitmachen willst, dann melde dich bitte telefonisch 069912188793 – geht auch whats app oder per mail wgwhandel@gmail.com bei mir an. Die Platzmiete ist €22,-. Ich muss der Rechnungslegungspflicht nachkommen. Sollte bis Montag vor der Veranstaltung auf mein Konto überwiesen werden. Ansonsten gebe ich den Platz weiter. Bei mir gibt es zum Großteil private Anbieter, daher ist das Angebote sehr breit und sehr interessant. Das Flohmarktgelände ist kein Müllsammelplatz. Was du mitbringst, das musst du auch wieder mitnehmen. Ich freu mich wenn du beim Flohmarkt vorbei kommst., deine Gabi Wärter