Powidl kochen

mittel fettarm
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
3000g Zwetschken
100ml Wasser
Küchengeräte
Topf
Kochlöffel
Twist off Gläser
Schöpflöffel
Pürierstab (Stabmixer, Zauberstab)
Nährwerte
100g
1 Glas
Brennwert
180 kJ
1870 kJ
43 kcal
446 kcal
Fett
0.1 g
1.7 g
davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0.2 g
Kohlenhydrate
9.8 g
101 g
davon Zucker
8.4 g
87 g
Protein
0.5 g
6 g
Salz
0 g
0 g

Powidl kochen

Beschreibung
Im Herbst wurde bei meiner Großmutter aus den vollreifen Zwetschken Powidl gekocht. Powidl ist ein ganz dick eingekochtes Fruchtmus. Früher wurden die Früchte aufgekocht und dann passiert um die Schalen zu entfernen. Mit dem Pürierstab kann man diese so fein mixen, dass sie den Genuss nicht mehr stören. Der Powidl wird ganz ohne Zugabe von Zucker eingekocht und ist trotzdem mehrere Monate haltbar. Er ist sicher auch ein hübsches Geschenk für besondere Anlässe.
Zubereitung
Zwetschken aufkochen
Zwetschken zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben, mit einem Deckel abdecken und die Früchte weich kochen.
Zwetschken pürieren
Die weichgekochten Früchte mit dem Pürierstab mixen.
Powidl dick einkochen
Das Zwetschkenmus langsam einkochen, immer wieder umrühren damit es nicht anbrennen kann. Nicht mehr mit einem Deckel abdecken, die Flüssigkeit soll langsam verdunsten können. Das Mus soll auf ein Fünftel der ursprünglichen Menge eingekocht werden, und ganz dunkel und fest sein.
In Gläser füllen
Den Powidl in die vorbereiteten sterilisierten Gläser einfüllen, oben glatt streichen und mit den Deckeln fest verschließen.
Powidl
Powidl ist eine beliebte Füllung für Germknödel und andere traditionelle österreichische Mehlspeisen. Nett beschriftet und verpackt ist es auch ein hübsches Geschenk für besondere Anlässe.
Werbung: Als Amazon-Partner verdient euromeal.com an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass euromeal.com eine kleine Provision bekommt, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Mehr zum Thema