Faschingskrapfen

schwer
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
500g Mehl
42g Germ entspricht einem Würfel
80g Butter
60g Kristallzucker
5 Eidotter
125ml Milch
2EL Rum
1TL Zitronenbackaroma
1TL Vanillezucker
1TL Salz
100g Marillenmarmelade
Kokosfett zum Ausbacken
Staubzucker zum Bestreuen
Küchengeräte
Digitale Küchenwaage
Tasse
Pfanne
Knethaken
Fritteuse
Bosch Küchenmaschine
Küchenmesser
Spritzbeutel, -sack oder Dressiersack
Nährwerte
100g
1 Stück
Brennwert
1376 kJ
789 kJ
328 kcal
188 kcal
Fett
10 g
5.9 g
davon gesättigte Fettsäuren
5.3 g
3 g
Kohlenhydrate
48 g
28 g
davon Zucker
12 g
7.1 g
Protein
8.2 g
4.7 g
Salz
0.3 g
0.2 g

Faschingskrapfen

Beschreibung
Was wäre ein Faschingsfest ohne Krapfen? Germteig mit Marmeladenfüllung - in Österreich klassische Marillenmarmelade - wird in Fett ausgebacken. Sie sind zwar zeitaufwendig herzustellen, aber nichts schmeckt so wie hausgemachte und noch lauwarme Krapfen.
Zubereitung
Butter, Milch, Dotter und Zucker
Dampfl ansetzen. Eier trennen, denn es werden nur die Eidotter gebraucht. Zwei Drittel Milch leicht erwärmen, die Butter darin schmelzen. Dotter, Rum, Salz, Vanillezucker, Zitronenaroma und Zucker einrühren. Ich nehme deshalb nicht gleich die ganze Milch, um einen Puffer zu haben. Die restliche Milch gebe ich dann löffelweise zum Teig, so kann ich gewährleisten, dass er nicht zu weich und klebrig wird. Sollte die Milchmenge nicht reichen, so erhöhe ich sie wieder löffelweise. Es ist nicht jedes Mehl gleich in der Verarbeitung.
Mehr Informationen zu "Dampfl"
Die Milch nicht zu heiß werden lassen, sonst gerinnt das Ei.
Germ in Mehl bröseln
Mehl in eine Rührschüssel geben, Milchgemisch beimengen und mit dem Knethaken durchkneten. Den Vorteig zugeben und den Teig kneten, bis er seidenweich ist und sich vom Schüsselrand löst.
Germteig gehen lassen
Den Germteig mindestens einmal, besser zwei Mal nach dem Aufgehen durchkneten. Wenn man ihn durchknetet und noch gehen lässt wird seine Struktur feinporiger.
In Stücke schneiden
Aus dem Teig eine Rolle formen und in 50 Gramm große Stücke teilen. Die Teiglinge mit der Waage kontrollieren, so bleibt die Garzeit für alle Krapfen gleich. Auf der Arbeitsfläche mit den hohlen Handflächen die Stücke kreisrund formen und nicht zu großen Druck anwenden. Man nennt diesen Vorgang "schleifen".
Mehr Informationen zu "Germteig Teiglinge schleifen"
Krapfen gehen lassen
Die Krapfen auf ein Blech geben, zudecken und noch einmal an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen. Das Volumen der Teiglinge soll sich mehr als verdoppeln.
Faschingskrapfen schwimmend backen
Fett in einem Topf oder dem Fritter erhitzen. Es muss so viel sein, dass die Krapfen darin schwimmend ausgebacken werden können. Mit der Oberseite voraus in das Fett legen und auf beiden Seiten langsam goldbraun ausbacken. Perfekt sind sie, wenn sie einen hellen Rand haben.
Krapfen füllen
Marmelade mit etwas Rum glatt rühren, in einen Spritzbeutel mit langer Tülle geben und die Krapfen damit gut füllen.
Faschingskrapfen
Die Faschingskrapfen mit Staubzucker bestreut servieren. Sie schmecken lauwarm schon traumhaft.
Werbung: Als Amazon-Partner verdient euromeal.com an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass euromeal.com eine kleine Provision bekommt, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Mehr zum Thema