Spaghetti kochen

leicht
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
1EL Salz
Butter zum Schwenken
Küchengeräte
Topf
Kochlöffel
Küchensieb

Spaghetti kochen

Beschreibung
Spaghetti werden wie alle Nudeln in viel Wasser gekocht. Im heißen Wasser quillt die Stärke auf und das Volumen der Spaghetti vervielfacht sich. Auch die Größe des Topfes muss überlegt gewählt werden, damit genug Platz für die fertigen Nudeln ist.
Zubereitung
Spaghetti in reichlich kochendes Wasser einlegen
Teigwaren werden im Verhältnis 1:10 gekocht (100 g Spaghetti - 1 L Wasser). Die Stärke quillt beim Garen auf, daher brauchen Spaghetti viel Platz. Ist der Topf oder die Wassermenge zu klein, verkleben die Teigwaren. Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und die Spaghetti hineinstellten. Die Nudeln werden langsam in das Wasser gleiten.
Kochlöffel einklemmen
Die Nudeln aufkochen, Temperatur reduzieren, mit einem Deckel abdecken und einen Kochlöffel einklemmen, damit das Nudelwasser nicht übergeht.
Spaghetti al dente kochen
Die Spaghetti sollen eher ziehen als kochen bis sie weich aber noch einen bissfesten Kern haben.
Spaghetti abseihen
Die Spagehetti mit einem Sieb abseihen. Etwas Nudelwasser zurück lassen, sollte man die Nudeln noch einmal wärmen müssen. So löst sich die Stärkebindung wieder, wenn sie abgekühlt sind und zusammen kleben. Ich schwemme die Spaghetti nicht ab.
Spaghetti mit Sauce servieren
Die Nudeln können mit beliebiger Sauce serviert werden.