Marillenröster

mittel fettarm
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
1kg Marille
300g Kristallzucker
1Msp. Zitronensäure
3 cm Vanilleschote
1TL Einsiedehilfe
Nährwerte
100g
1 Portion
Brennwert
528 kJ
6908 kJ
126 kcal
1649 kcal
Fett
0.1 g
1.3 g
davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
29 g
386 g
davon Zucker
28 g
378 g
Protein
0.6 g
9.1 g
Salz
0 g
0 g
Küchengeräte
Gemüseputzmesser, klein spitz
Kochlöffel
Teller
Twist off Gläser
Siebschöpfer

Marillenröster

Beschreibung
Röster sind eine Art Kompott, bei dem die Früchte mit Zucker aufgekocht werden. Die Marillen werden in Stücke geschnitten, mit dem Zucker bestreut, dann etwas ziehen lassen, die Früchte ziehen dann Wasser. Der Röster wird aufgekocht und heiß in Gläser abgefüllt. Er passt zu Schmarren, Knödeln aber auch zu Fisch oder Fleisch.
Zubereitung
Marillen vorbereiten
Die Marillen waschen, halbieren, entkernen und in Achtel schneiden.
Mit Zucker verrühen
Marillen mit Zucker verrühren, das Stück Vanilleschote und die Zitronensäure dazugeben. Die Früchte ziehen lassen.
Röster kochen
Das Wasser zugeben und den Röster aufkochen. Kurz köcheln lassen. Die Früchte sollen sich nicht zerkochen. Die Einsiedehilfe in etwas Wasser auflösen zugeben. Heiß in sterilisierte Gläser füllen, mit dem Deckel gut verschließen. Umgedreht abkühlen lassen, so entsteht im Glas ein Vakuum.
Marillenröster
Der Marillenröster ist eine Beilage zu süßen Gerichten, schmeckt aber auch in Joghurt oder Tortencremen.

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema