Marillenknödel aus Brandteig

mittel
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
8 Marillen
8Stk. Würfelzucker
1TL Salz
60g Butter
80g Semmelbrösel
Staubzucker zum Bestreuen
Brandteig für Knödel
300g Mehl
300ml Wasser
50g Butter
1TL Salz
2 Eidotter
Wasser zum Kochen
1 Prise Salz zum Kochen
Nährwerte
100g
1 Stück
Brennwert
627 kJ
1457 kJ
149 kcal
348 kcal
Fett
5.8 g
13 g
davon gesättigte Fettsäuren
3.4 g
7.9 g
Kohlenhydrate
20 g
48 g
davon Zucker
5.8 g
13 g
Protein
2.9 g
6.7 g
Salz
0.4 g
0.9 g
Küchengeräte
Topf
Gemüseputzmesser, klein spitz
Kochlöffel
Pfanne
Handmixer
Siebschöpfer

Marillenknödel aus Brandteig

Beschreibung
Zarter Brandteig umgibt saftig süße Marillen, die gekochten Knödel werden in Butterbrösel gewälzt. Die Zubereitung des Brandteiges erfordert etwas Übung, beachtet man, dass man das Mehl schnell abrennen muss und ihn vor der Zugebe der Eier abkühlen lässt, so gelingt er sehr gut. Weil das Mehl im Teig schon gegart ist, sind die Knödel ganz schnell gekocht. Sie passen als Nachtisch oder als süßes Hauptgericht. Die geformten rohen Knödel kann man einfach auf mit Folie ausgelegtes Blech legen und einfrieren. So kann man sie einzeln verpacken und hat schnell frische Knödel zur Verfügung.
Zubereitung
Brandteig in Scheiben schneiden
Aus dem Mehl, dem Wasser, der Butter und den Eiern einen Brandteig zubereiten. Einen Topf zu zwei Drittel mit warmem Wasser füllen, salzen und auf dem Herd zum Kochen bringen. Die Marillen waschen, abtrocknen, die Früchte der Länge nach aufschneiden, die Kerne herauslösen und durch Zuckerwürfel ersetzen. Den Brandteig zu einer Rolle formen und in gleich große Stücke schneiden.
Mehr zu "Brandteig für Knödel"
Knödel formen
Das Teigstück flach drücken, die Frucht darauf setzen, mit den Fingern gut verschließen und mit den Handflächen Knödel formen. In das wallende Wasser einlegen, die Temperatur reduzieren und die Knödel so lange ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Sollten die Knödel am Topfboden kleben bleiben, vorsichtig mit dem Kochlöffel lösen.
Die geformten Knödel können einzeln eingefroren werden, so hat man einfach einen Vorrat an frischen Fruchtknödeln.
Semmelbrösel anbraten
Die Butter langsam erhitzen, die Brösel zugeben und unter ständigem Rühren goldbraun anbraten. Vom Herd nehmen, damit sie nicht verbrennen.
Brandteigmarillenknödel abseihen
Die Marillenknödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in den Bröseln schwenken.
Marillenknödel aus Brandteig
Die Marillenknödel aus Brandteig werden heiß mit Staubzucker bestreut serviert.

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema