Marillenkuchen mit Pistazien und Sonnenblumenkernen

mittel reich an Vit. E
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
250g Butter
250g Staubzucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
3EL lauwarme Milch
80g Pistazien
80g Sonnenblumenkerne
1TL Backpulver
220g Mehl
1 Prise Salz
400g Marillen
Zum Garnieren
1EL Tortengelee
4EL Wasser
1EL Kristallzucker
50g Pistazien
50g Sonnenblumenkerne
Zuckerglasur
60g Staubzucker
1EL Amaretto
Nährwerte
100g
1 Backblech
Brennwert
1371 kJ
24532 kJ
327 kcal
5858 kcal
Fett
18 g
335 g
davon gesättigte Fettsäuren
8.6 g
154 g
Kohlenhydrate
33 g
591 g
davon Zucker
23 g
417 g
Protein
6.5 g
118 g
Salz
0 g
0.8 g
Küchengeräte
Schneidbrett
Teigschaber
Backblech
Esslöffel
Teller
Einwegdressiersack
Schüssel
Handmixer oder Küchenmaschine Kenwood
Kleiner Topf - 14cm
Küchenmesser
Küchensieb
Pinsel

Marillenkuchen mit Pistazien und Sonnenblumenkernen

Beschreibung
Marillen eignen sich wunderbar als Belag für Blechkuchen. In diesem Rezept kommen in den Teig und auf den fertigen Kuchen grob geriebene Pistazien und Sonnenblumenkernen. So bekommt der Kuchen einen Biss. Er wird mit Tortengelee überzogen. Keine Sorge, der Kuchen weicht nicht auf, die Früchte bekommen einen schönen Glanz und die Mehlspeise bleibt saftig. Garniert wird er mit Zuckergussstreifen aus Mandellikör und Staubzucker und Kernen. Wer keinen Likör verwenden möchte, kann auch etwas Zitronensaft nehmen. Ein ganz feines Kuchenrezept, das mit wenig Aufwand gebacken werden kann und sehr saftig ist.
Zubereitung
Marillenhälften vorbereiten
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Die Marillen waschen, halbieren und entkernen. Mit einem Küchensieb mit Mehl bestreuen, das verhindert, dass die Früchte in den Kuchen einsinken.
Mehl vermischen
Die Pistazien und die Sonnenblumenkerne auf einem Brett mit dem Küchenmesser hacken. Die Kerne für die Garnitur beiseite geben. Das Mehl mit Pistazien, Sonnenblumenkernen, Salz und Backpulver vermischen.
Rührteig
Die Butter mit Staub- und Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier dazugeben.
Mehl unterheben
Das vorbereitete Mehl zusammen mit der lauwarmen Milch mit der Teigkarte unter den Teig heben.
Mit Marillenhälften belegen
Den Teig auf das Backblech aufstreichen und mit den Marillenhälften belegen. Die Hautseite soll nach unten schauen, sonst weicht sich der Teig zu sehr auf. Den Kuchen im Ofen auf mittlerer Schiene dreißig Minuten backen. Mit einem Spieß die Garprobe machen.
Mehr Informationen zu "Garprobe bei Kuchen und Torten"
Mit Tortengelee bestreichen
Die Zutaten für das Tortengelee in einen Topf geben und aufkochen bis es ganz klar ist. Den Kuchen damit bestreichen und die übrigen Kerne auf den Kuchen streuen.
Zuckergussgitter
Den Mandellikör und den Staubzucker verrühren, in einen Dressiersack füllen und ein Gitter auf den Kuchen spritzen.
Marillenkuchen mit Pistazien und Sonnenblumenkernen
Den Marillenkuchen vor dem Servieren in Stücke schneiden.

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema