Eingelegte Marillenhälften

mittel fettarm
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
1kg feste Marille
300g Kristallzucker
Vanilleschote
1Msp. Zitronensäure
300ml Wasser
Nährwerte
100g
1 Glas
Brennwert
429 kJ
2291 kJ
102 kcal
547 kcal
Fett
0 g
0.4 g
davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
24 g
128 g
davon Zucker
23 g
125 g
Protein
0.5 g
3 g
Salz
0 g
0 g
Küchengeräte
Topf
Gemüseputzmesser, klein spitz
Teller
Esslöffel
Twist off Gläser
Schöpfer

Eingelegte Marillenhälften

Beschreibung
Dunstobst ist sehr beliebt. Geschälte Marillen werden halbiert und in Zuckerwasser eingelegt und dann mit der Mikrowelle haltbar gemacht. Die Marillenhälften können als süße Beilage, als Kuchenbelag oder als Füllung für Rouladen und Torten verwendet werden.
Zubereitung
Marillen einschneiden
Die Marillen waschen, mit dem Messer die Schale kreuzweise einschneiden.
Marillen blanchieren
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Marillen einlegen eine Minute kochen. Die eingeschnittenen Stellen beginnen sich abzulösen, mit kaltem Wasser abschrecken.
Marillen abschälen
Die Schale mit dem Gemüseputzmesser abziehen.
Marillenhälften
Die Marillen halbieren und die Kerne entfernen.
Läuterzucker kochen
Das Wasser aufkochen und den Zucker darin auflösen.
Fruchthälften in Gläser schichten
Die geschälten Marillenhälften fest in vorbereitete sterilisierte Gläser schichten. Ein Stück Vanilleschote hineinlegen. Mit dem kochenden Läuterzucker die Gläser auffüllen. Die Fruchthälften sollen bedeckt sein.
Mehr Informationen zu "Gläser und Flaschen sterilisieren"
In der Mikrowelle aufkochen
Das Dunstobst in der Mikrowelle aufkochen. Es sollen Bläschen in den Gläsern aufsteigen. Man kann alternativ die Gläser in einen mit Wasser gefüllten Topf stellen und bei 180°C Umluft im Backofen aufkochen.
Gläser verschließen
Falls die Fruchthälften nicht bedeckt sind, die Flüssigkeit auffüllen. Die Gläser mit den vorbereiteten Deckeln fest verschließen. Umgedreht abkühlen lassen.
Eingelegte Marillenhälften
Die eingelegten Marillenhälften sind kühl und dunkel gelagert einige Monate haltbar.

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema