Marillenkonfitüre

mittel fettarm
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
1kg entkernte Marille
500g Gelierzucker (2:1)
4cl weißer Rum
1TL Zitronensäure
Gelierprobe
1EL frisch gekochte Marmelade
Nährwerte
100g
1 Glas
Brennwert
689 kJ
3569 kJ
164 kcal
852 kcal
Fett
0 g
0.4 g
davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
37 g
194 g
davon Zucker
37 g
192 g
Protein
0.5 g
3 g
Salz
0 g
0 g
Küchengeräte
Topf
Gemüseputzmesser, klein spitz
Kochlöffel
Teller
Twist off Gläser
Schöpfer

Marillenkonfitüre

Beschreibung
Selbst gemachte Konfitüre schmeckt immer am besten. Eine Konfitüre wird in Österreich mit Fruchtstücken zubereitet und nicht passiert. Sie wird mit 2:1 Gelierzucker gekocht. Weißer Rum gibt ihr noch einen besonderen Geschmack. Wer keinen Alkohol in der Konfitüre haben möchte, der kann ihn auch weglassen. Schön Beschriftet und dekoriert ist sie auch ein hübsches Geschenk oder Mitbringsel.
Zubereitung
Marillen schneiden
Die Gläser und die Deckel sterilisieren. Die Marillen waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.
Mehr Informationen zu "Gläser und Flaschen sterilisieren"
Marillen kochen
Die Marillen mit der Zitronensäure , dem Gelierzucker in eine Topf geben und aufkochen. Vier Minuten wallend kochen lassen, den Rum einrühren.
Mehr Informationen zu "Gelierprobe"
Marillen abfüllen
Den Topf vom Herd nehmen. Die heiße Konfitüre mit einem Schöpfer in die vorbereiteten Gläser füllen. Glasränder reinigen
Marillenkonfitüre verschließen
Die Gläser fest mit den Deckeln schließen, auf den Kopf stellen und so abkühlen lassen. Es entsteht ein Vakuum im Glas und die Konfitüre ist kühl und trocken gelagert lange haltbar.

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema