Marillen-Karottenmarmelade

mittel fettarm
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
700g Marillen
300g Karotten
1 Packung Gelierzucker 2:1
1TL Zitronensäure
Nährwerte
100g
1 Glas
Brennwert
176 kJ
445 kJ
42 kcal
106 kcal
Fett
0.1 g
0.3 g
davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
8.4 g
21 g
davon Zucker
7.7 g
19 g
Protein
0.8 g
2.2 g
Salz
0 g
0 g
Küchengeräte
Topf
Küchenreibe, Raspel oder Reibeisen
Gemüseputzmesser, klein spitz
Kochlöffel
Twist off Gläser
Schöpfer

Marillen-Karottenmarmelade

Beschreibung
Marillen lassen sich zu herrlichen Marmeladen verarbeiten. In diesem Rezept sind sie mit fein gerissenen Karotten kombiniert. Die Karotte passt nicht nur optisch, sie bringt auch eine Süße für die Marmelade mit. Eingekocht wird sie Kalorien sparend mit 2:1 Gelierzucker. Man kann sie als Brotaufstrich oder Tortenfüllung genießen, sie ist auch ein nettes Geschenk für liebe Menschen.
Zubereitung
Früchte vorbereiten
Die Marillen waschen, halbieren und in kleine Stücke schneiden. Die Karotten waschen schälen und mit dem Hobel fein reißen.
Gelierzucker unterrühren
Die Fruchtstücke mit dem Gelierzucker und der Zitronensäure verrühren, einige Minuten ziehen lassen.
Marmelade kochen
Die Mischung in einen Topf geben, langsam zum Kochen bringen, vier Minuten wallend kochen lassen. Immer wieder umrühren, damit die Marmelade nicht anbrennen kann.
Mehr Informationen zu "Gelierprobe"
Heiß in Gläser füllen
Gelierprobe machen. In vorbereitete sterilisierte Gläser einfüllen und mit den Deckeln gut verschließen. Auf den Kopf stellen, damit sie luftdicht abschließen.
Marillen-Karottenmarmelade
Die Marmelade kühl und dunkel lagern. Sie schmeckt als Brotaufstrich und als Füllung für Torten und Rouladen

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema