Marillentörtchen

mittel
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
Marillenfüllung
200g Marillen
1EL Puddingpulver
2EL Kristallzucker
100g Marillenmarmelade
60g Mandelblättchen
30g Staubzucker zum Bestreuen
Mürbteig Grundrezept
100g Staubzucker
200g Butter oder Margarine
300g glattes Mehl
1TL Salz
1 Päckchen Backpulver
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
Nährwerte
100g
1 Stück
Brennwert
1517 kJ
2755 kJ
362 kcal
658 kcal
Fett
19 g
34 g
davon gesättigte Fettsäuren
10 g
18 g
Kohlenhydrate
42 g
77 g
davon Zucker
21 g
38 g
Protein
5 g
9.1 g
Salz
0.3 g
0.6 g
Küchengeräte
Nudelholz oder -walker
Teigrad
Gemüseputzmesser, klein spitz
Auflaufform
Esslöffel
Schüssel

Marillentörtchen

Beschreibung
Die kleinen Törtchen aus Mürbteig sind mit Marillen gefüllt. Sie werden mit Mandelblättchen bestreut und im Ofen gebacken. Ein feines Stückdessert, das man gut vorbereiten kann und als Dessert und zu Kaffee und Kuchen servieren kann.
Zubereitung
Marillen vorbereiten
Aus den Zutaten des Mürbteiges rasch einen glatten Teig kneten und kalt stellen. Die Marillen halbieren, mit Puddingpulver und Zucker bestreuen.
Mehr zu "Mürbteig Grundrezept"
Mit Teig auslegen
Den Teig ausrollen und die Törtchenform damit auslegen.
Mürbteiggitter auflegen
Aus dem Mürbteig Streifen schneiden. Die Törtchen mit den Marillen füllen und aus den Teigstreifen ein Gitter darauf legen. Am Rand festdrücken. Die Törtchen mit Mandeln bestreuen.
Marillentörtchen
Die Marillentörtchen im Backofen auf mittlerer Schiene goldbraun backen, vor dem servieren mit Staubzucker bestreuen.

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema