Wurzelgemüse Curry mit gebratenem Zander und Microgreens

leicht reich an Vit. E
Von: Gabriela Wärter
Zutaten
80g Karotten
50g gelbe Karotten
50g Sellerie
30g Zwiebeln
30g Äpfel
30g Lauch (Porree)
5g Ingwer
10g Kartoffelstärke
1g Salz
1Msp. Chilipulver
1EL Honig
1TL Currypulver
1TL Paprikapulver edelsüß
1TL Sojasauce
1TL Zitronensaft
40ml Sonnenblumenöl
125ml Gemüsefond oder Wasser
50g Linsensprossen
1TL Kresse
Küchengeräte
Schneidbrett
Esslöffel
Kochlöffel
Pfanne
Schüssel
Pfanne mit Stiel
Küchenfreund oder Pfannenwender
Sparschäler
Nährwerte
100g
1 Portion
Brennwert
395 kJ
3080 kJ
94 kcal
735 kcal
Fett
5.5 g
43 g
davon gesättigte Fettsäuren
0.6 g
4.9 g
Kohlenhydrate
4.9 g
38 g
davon Zucker
3.4 g
27 g
Protein
6.1 g
47 g
Salz
0.4 g
3.8 g

Wurzelgemüse Curry mit gebratenem Zander und Microgreens

Beschreibung
Microgreens kann man das ganze Jahr einfach selbst auf der Fensterbank ziehen, wer das nicht möchte für den gibt es im Handel mittlerweile eine große Auswahl an Keimsprossen. In diesem Rezept kommen Linsen- und Mungobohnensprossen zur Verwendung und für den besonderen Geschmack sorgt frisch gezupfte Kresse. Die Zutaten für das Curry sind lauter heimische Gemüsesorten, die es das ganze Jahr über gibt. Dazu gibt es noch natur gebratenen Zander. Das Gericht ist sehr leicht verdaulich, low carb und sehr proteinhaltig, sättigend und ist in 30 Minuten servierfertig.
Zubereitung
Wurzelgemüse schneiden
Das Gemüse waschen, schälen, in Scheiben und in grobe Streifen schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin langsam anschwitzen.
Apfel schneiden
Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Ingwer fein schneiden. Beide Zutaten nach fünf Minuten zum Wurzelgemüse geben und alles bei niedriger Temperatur braten, immer wieder wenden. Den Apfel waschen, Kerngehäuse entkernen in grobe Würfel schneiden. Den Lauch in dünne Streifen schneiden.
Curry ablöschen
Die Gewürze und den Honig zum Gemüse geben. Das Curry mit dem Gemüsefond und der Sojasauce ablöschen.
Lauch zugeben
Apfel und Lauch zugeben, auf dem Herd köcheln lassen, das Gemüse soll bissfest bleiben.
Haut einschneiden
Den Fisch mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz würzen. Die Haut mit dem Messer mehrmals einschneiden. Sie würde sich sonst beim Braten zusammen ziehen und das Fielt sich einrollen und ungleichmäßig garen. Die Haut in die Kartoffelstärke tauchen. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Filet einlegen und langsam braten. Beginnt der Fisch an den Ränder fest zu werden, ist er innen noch glasig und servierfertig.
Gemüsecurry binden
Die restliche Kartoffelstärke mit einem Löffel Gemüsefond verrühren, zum Curry geben, kurz auf der noch warmen Platte anziehen lassen.
Microgreens braten
Etwas Öl in der der Pfanne erhitzen, die Keimsprossen darin drei Minuten braten, immer wieder gut wenden, damit sie nicht verbrennen.
Fisch auf Curry anrichten
Das heiße Curry auf einem warmen Teller anrichten, die Fischfilet aus der Pfanne heben und darauf legen.
Wurzelgemüse Curry mit Zander und gebratenen Microgreens
Zuletzt noch mit den gebratenen Keimsprossen und etwas Kresse garnieren.
Werbung: Als Amazon-Partner verdient euromeal.com an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass euromeal.com eine kleine Provision bekommt, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Ähnliche Rezepte

Mehr zum Thema